Bitcoin è sull’orlo di un’altra correzione dell’80%?

Bitcoin sembra che stia per correggere da $16.000 dopo una corsa parabolica
Tali corse paraboliche hanno visto Bitcoin correggere oltre l’80% in passato
Ci sono motivi per pensare che questa volta non sarà così, tuttavia
Bitcoin e ascese paraboliche vanno di pari passo, così come le correzioni che seguono. Le correzioni dell’80% non sono rare per il Bitcoin, dopo il tipo di mossa che abbiamo visto da marzo, che ha portato il Bitcoin da 3.800 a 16.000 dollari. La storia ci ha dimostrato che aumenti massicci portano a correzioni massicce, quindi siamo in attesa di un altro oscuro inverno cripto o c’è motivo di pensare che cieli più luminosi ci attendono?

La storia parabolica di Bitcoin
La mossa parabolica più famosa di cui la Bitcoin abbia mai goduto è stata, ovviamente, nel 2017, quando ha raggiunto il massimo storico di 20.000 dollari nel dicembre di quell’anno. Questo è stato seguito da una correzione dell’82,5% che ha richiesto due anni di lavoro:

bitcoin parabola 1

Prima del 2017 è arrivata la più grande delle due mosse paraboliche del 2103 che ha visto Bitcoin raggiungere 1.160 dollari nel novembre 2013 prima della correzione a 150 dollari, un calo dell’87% che ha richiesto più di due anni per fare il suo corso:

bitcoin parabola 2

La storia suggerisce quindi che quando il Bitcoin Era gode di un movimento parabolico, segue una lunga e quasi totale correzione. Questi esempi dovrebbero giustamente farci temere ciò che potrebbe essere in serbo per il Bitcoin, dato che è salito quasi esclusivamente da marzo, passando da 3.800 a 16.00 dollari senza una correzione importante. Seguendo un tale schema ci vedremmo ricadere a 3.200 dollari entro febbraio 2022, il che è quasi impensabile visto quanto il Bitcoin sia arrivato fondamentalmente dal 2017 – quasi impensabile come pensare nel dicembre 2017 che il Bitcoin sarebbe sceso a 3.120 dollari.

Ragioni per essere allegri

Ma non tutto è perduto. Mettendo da parte la maggiore forza fondamentale di Bitcoin rispetto agli anni precedenti, c’è un’altra ragione per cui le cose sono diverse questa volta: il tempismo. Le mosse paraboliche 2013/14 e 2017 sono arrivate alla fine dei lunghi mercati dei tori, rappresentando il picco di anni di accumulazione e di azione al rialzo dei prezzi. Questo spiega l’enorme correzione successiva.

Abbiamo due esempi di volte in cui Bitcoin è andato in parabolica e ha reagito in modo molto meno aggressivo. Prima della mossa parabolica del novembre 2013, Bitcoin ha goduto di una prima corsa parabolica nell’aprile di quell’anno:

bitcoin parabola 3

Come possiamo vedere, mentre il Bitcoin ha subito una correzione flash dell’83%, ha rapidamente rimbalzato e si è scrollato di dosso i suggerimenti di un mercato pluriennale degli orsi, entrando nel mercato reale dei tori appena sette mesi dopo.

Allo stesso modo, nel 2019 il Bitcoin ha toccato il fondo del suo mercato degli orsi, da 3.120 a 14.000 dollari nel giro di sei mesi, e ha raggiunto il suo apice a giugno. Ancora una volta, una correzione dell’80% e il mercato pluriennale degli orsi non si è materializzato, poiché il prezzo è sceso solo del 53% prima di riprendere la tendenza al rialzo (mettendo da parte il cigno nero del crollo di marzo):

bitcoin parabola 4

La differenza sembra essere quando la corsa parabolica si svolge all’interno del ciclo. Le corse paraboliche che hanno avuto luogo poco dopo la rottura della struttura del mercato dell’orso (aprile 2013 e 2019) hanno portato a correzioni meno aggressive e a un ulteriore rialzo in seguito, mentre le corse paraboliche che hanno avuto luogo alla fine dei mercati dei tori pluriennali (novembre 2013 e 2017) hanno portato a correzioni dell’80% e a lunghi mercati dei tori.

Bitcoin ha rotto il suo mercato dell’orso a due anni e mezzo solo a luglio, quindi possiamo essere abbastanza fiduciosi che questa corsa a 16.000 dollari non sia la più grande e che una correzione dell’80% non sia sulle carte questa volta. Anche una correzione del 50% a 8.000 dollari è una considerazione estrema, il che ci lascia con una prospettiva molto più eccitante – il vero mercato dei tori deve ancora arrivare.

US-Regierung veröffentlicht neuen Leitfaden zu nordkoreanischem Cryptojacking, Ransomware und Hacking

 

Mehrere US-Behörden gaben, wie sie es nennen, umfassende Leitlinien zu den Cyberangriffen Nordkoreas heraus, die sich in Kryptogeldwechsel gehackt und Kryptoentführung und Lösegeld zur Finanzierung des Regimes eingesetzt haben.
Auf der Ratstagung vom 15. April setzen das US-Finanzministerium, das Außenministerium, das Verteidigungsministerium und das FBI ihre lange Geschichte der Anprangerung der Cyber-Aktivitäten Nordkoreas fort. Die neue Richtlinie zielt darauf ab, die internationale Zusammenarbeit gegen Nordkoreas Arbeit im Cyberspace zu fördern, sagte er:

„Es ist für die internationale Gemeinschaft, die Bitcoin Trader und die Öffentlichkeit von entscheidender Bedeutung, wachsam zu bleiben und zusammenzuarbeiten, um die von Nordkorea ausgehende Cyber-Bedrohung einzudämmen.

iPhone Apps

US-Agenturen beziehen sich auf die angebliche Beteiligung der berüchtigten Lazarus-Gruppe an der Piraterie einer Reihe von Krypto-Währungsumtausch, der berühmtesten Hack the Coincheck 500 Millionen Dollar, die nach wie vor die größte ihrer Art bis heute. Der Leitfaden bezieht sich auch auf die berüchtigte WannaCry-Rettung, die 2017 über die Welt hereinbrach.

Die Kryptomünzen-Lösegeldforderung Sodinokibi wechselt von Bitcoin zu Monero, um die Geldspur zu verbergen

Illegale Wege zur Finanzierung des nordkoreanischen Regimes, das ansonsten durch Sanktionen gelähmt ist
Die Warnung führt das Interesse des Regimes an den Angriffen auf Krypto-Währungen und Cyber-Ströme auf seinen Wunsch zurück, angesichts internationaler Sanktionen ein Atomwaffenprogramm zu finanzieren:

„Unter dem Druck starker Sanktionen der USA und der Vereinten Nationen hat sich die Demokratische Volksrepublik Korea zunehmend auf illegale Aktivitäten, einschließlich der Cyberkriminalität, verlassen, um Einnahmen für ihre Massenvernichtungswaffen- und ballistischen Raketenprogramme zu erzielen.

Die USA haben vor kurzem ihre Bemühungen verstärkt, Mitglieder des nordkoreanischen Cyber-Programms, das kollektiv als „Hidden Cobra“ bezeichnet wird, gezielt zu sanktionieren.

Inoffizielle iranische Telegrammanwendungen filtern Daten von 42 Millionen Nutzern

Am bekanntesten ist, dass diese Bemühungen die Sanktionierung der Lazarus-Gruppe und zweier kleinerer Organisationen im September 2019 beinhalten.

Im vergangenen Monat fügte das Office of Foreign Assets Control des Finanzministeriums den Sanktionen wegen angeblicher Unterstützung der Lazarus-Gruppe bei der Geldwäsche zwei chinesische Staatsbürger mit den dazugehörigen Krypto-Währungsadressen hinzu.

Ripple-Powered Nium kooperiert Bitcoin Circuit mit Visa, um sofortige Zahlungen nach Indonesien zu ermöglichen

Ein weiteres RippleNet-Mitglied verstärkt seine globale Präsenz – Nium ermöglicht Überweisungen nach Indonesien über Visa Direct, nachdem es eine Lizenz der Bank of Indonesia erhalten hat.

Inhalt:Nium kooperiert mit Visa, nach dem Vorbild von MoneyGram.MoneyGram: Die Welle dehnt sich zu langsam aus.Nachdem MoneyGram von der Partnerschaft mit Ripple und der Nutzung seines On-Demand Liquidity-Produkts (ehemals xRapid) zusammen mit XRP profitiert hat, erweitert ein weiteres RippleNet-Mitglied nun sein Versorgungsgebiet.

Nium (umbenannt in InstaRem) hat sich mit dem Zahlungsriesen Visa zusammengeschlossen, um sein Visa Direct-System für den Versand von Bargeld nach Indonesien zu nutzen. Die Nachrichten wurden von Finextra berichtet.

Nium kooperiert mit Bitcoin Circuit Visa, nach dem Vorbild von MoneyGram

Zuvor berichtete U.Today, dass MoneyGram Bitcoin Circuit sich mit Visa zusammengetan hat, um das System für die Lösung für Direktzahlungen von Visa zu entwickeln. Außerdem wurde ein neuer P2P-Debitkarteneinzahlungsservice eingeführt, der bisher nur in den USA genutzt wird.

Jetzt hat sich Nium, das seine Dienste erstmals in Singapur anbietet, Visa Direct angeschlossen. Zuvor erhielt sie von der Bank of Indonesia die Lizenz, dort Zahlungen zu tätigen. Letzteres machte Nium zum ersten fintech-Überweisungsdienst in Südostasien, der Geld per Visa direkt auf die Bankkonten der Nutzer überweist.

Nium’s CEO, Prajit Nanu, sagte:

„Wir bei Nium sind uns bewusst, dass Einzelpersonen und Unternehmen schnell Geld erhalten müssen, insbesondere in Märkten, in denen es keine Sofortzahlungslösungen wie FAST oder IMPS gibt. Die Partnerschaft mit der Push-Payment-Lösung von Visa und dem sicheren Netzwerk wird es unseren Kunden ermöglichen, Geld schneller, bequemer und sicherer zu überweisen.“

Bitcoin Circuit Windows

Laut dem Chef von Visa in Singapur, Kunal Chatterjee:

„Nium ist der erste Fintech-Partner von Visa’s Fintech Fast Track Programm, der Echtzeit-Überweisungen mit unserer Push-Zahlungslösung Visa Direct anbietet.“

MoneyGram: Die Welle dehnt sich zu langsam aus

In einem kürzlich veröffentlichten Interview verwies Ripple-CEO Brad Garlinghouse auf einen Anruf von MoneyGram-CEO Alex Holmes, der sagte, dass die On-Demand-Liquidität von Ripple zu langsam expandiere und vorschlug, dass weitere Korridore für ODL hinzugefügt werden sollten.

Im Moment überweist MoneyGram Gelder über die Bitso-Krypto-Börse per XRP nach Mexiko. Holmes gab zu, dass die Verwendung von ODL wie von Geisterhand funktioniert und dass zehn Prozent des Cashflows in das Land über XRP abgewickelt werden.

Ich habe noch nie Bitcoin gekauft

Als Bitcoin letzte Woche 16.000 US-Dollar übertraf, konnte das Netzwerk die atemlose Nachfrage nicht halten.

Zwei Geldautomaten, die in Singapur die Kryptowährung verkaufen, stürzten letzten Freitag ab.

Die Maschinen im Hong Lim Complex und im Tiong Bahru Plaza konnten Bitcoins für drei Tage nicht verkaufen, weil „Engpässe im Bitcoin-Netzwerk“ herrschten, sagte Zann Kwan, Gründer von Bitcoin Exchange gegenüber The Straits Times.
In der Zwischenzeit haben potenzielle Investoren wie Herr W.S. Wen, 61, der in die Action einsteigen wollte, sah frustriert zu, wie der Preis von Bitcoin stieg.

Am Montag, als die Maschinen wieder in Betrieb waren, hatte der Preis der Kryptowährung einen Rekordwert von 17.148 US-Dollar erreicht.

„Ich habe noch nie Bitcoin gekauft, aber es ist jetzt die Rede von der Stadt“, sagte Herr Wen, der vor einem Monat zurückgezogen wurde. „Bitcoin zu kaufen ist wie Toto zu kaufen. Aber Toto ist so schwer zu treffen, ich könnte das Geld genauso gut für den Kauf von Bitcoin verwenden, der jeden Tag höher wird.“

Vergangene Woche war die Sorge um das Auslassen global. Investoren strömten am vergangenen Donnerstag um neue Konten zu eröffnen oder Bestellungen aufzugeben. Coinbase, der größte US-amerikanische Bitcoin-Börsenplatz, warnte vor Ausfällen und langsamen Transaktionen, während Bitfinex, die größte globale Bitcoin-Börse, auf Twitter sagte, dass sie unter einem Denial-of-Service gelandet sei Angriff für mehrere Tage und Geld anlegen bzw. investieren 2.0 dass es vor kurzem schlimmer wurde.

1.600%
Prozentualer Anstieg des Bitcoin-Werts seit Jahresbeginn, auch wenn Zweifel bestehen, wie lange die Party weitergehen kann.

In Singapur wurden die drei Bitcoin-Geldautomaten, darunter einer in der Clarke Quay Central Mall, noch stärker nachgefragt, nachdem mehrere lokale Banken die Konten von Unternehmen, die Kryptowährungsdienstleistungen anbieten, geschlossen haben.

CoinHako, Anbieter von Bitcoin-Wallet-Diensten, sagte im September, dass es nicht mehr in der Lage zu jeder Zeit zu kaufen sein wird, Ein- und Auszahlungen in Singapur-Dollar zu bearbeiten, nachdem das Bankkonto von DBS Group geschlossen wurde.

Ironischerweise steigt die Raserei, Bitcoin zu kaufen, sogar, während Branchenbeobachter darauf hinweisen, dass solche Investitionen ein Glücksspiel sind.

Zu Beginn des Jahres kostete ein Bitcoin rund 1.000 US-Dollar. Sie ist jetzt um 1.600 Prozent in die Höhe geschnellt und hat mit einer Marktkapitalisierung von 278 Milliarden US-Dollar (376 Milliarden US-Dollar) das Bruttoinlandsprodukt von Finnland und Griechenland übertroffen.

Der praktische Nutzen von Bitcoin ist immer noch sehr begrenzt, sagte Nick Davies, ein Anwalt bei Morrison & Foerster (Singapur). Dieser Anstieg hat „alle Merkmale eines“ schnell reich werden-Schema „, sagte er.

Sogar Frau Kwan ist von der Raserei erschreckt. „Der durchschnittliche Einkauf an meinen Maschinen stieg von ein paar hundert Dollar auf rund 1.000 bis 1.500 Dollar.

„Vor vier Jahren musste unser Bitcoin-Automat drei Mal pro Woche nachgefüllt werden. Jetzt füllen wir unsere Maschine dreimal am Tag auf“, sagte sie.

„Meine Kunden reichen von Teenagern und jungen Berufstätigen bis hin zu ihren Siebzigern. Sie sehen, dass Bitcoin immer mehr Mainstream wird und Angst davor hat, etwas zu verpassen.

„Wir haben Probleme, Leute dazu zu bringen, Geld auszuzahlen, weil viele vor allem junge Leute kaufen denken, dass die Preise nur steigen und nicht sinken können, was ziemlich beängstigend ist“, stellte sie fest.
In den zwei Wochen vor der Einführung des ersten Bitcoin-Futures-Produkts an der Chicago Board Options Exchange (CBOE) am letzten Sonntag und der Chicago Mercantile Exchange, die am Sonntag ihre Bitcoin-Futures starten will, haben die Preise große Barrieren durchbrochen. Bitcoin stieg am 29. November über das Niveau von 11.000 US-Dollar und am vergangenen Donnerstag über das Niveau von 16.000 US-Dollar, laut Bloomberg-Daten.

Die relative Leichtigkeit der Einrichtung einer Kryptowährungsbörse, um Bitcoin zu erwerben und zu handeln, hat die Anleger angezogen. Aber es gibt Zweifel darüber, wie lange die Party weitergehen kann.

Herr James Cheo, Investmentstratege der Bank of Singapore, wies darauf hin, dass es selbst für den Fall, dass künftig mehr Kryptowährungen verwendet werden, „für die Regierungen unbegreiflich ist, dass sie ihre weitverbreitete Annahme erlauben“.

„Regierungen werden staatlich die Währungen mit Paypal kaufen unterstützte Währungen behalten wollen, da sie nicht ihre Fähigkeit aufgeben wollen, politische Hebel wie Geldversorgung und Steuerpolitik zu kontrollieren. Gleichzeitig schaffen Banken und Finanzinstitute ihre eigenen privaten Kryptowährungen, um mit Bitcoin zu konkurrieren ,“ er sagte.

Er glaubt, Bitcoin durchläuft eine Blase ähnlich der des Dotcom-Booms.

„Sehen Sie durch die Blase und konzentrieren Sie sich auf die Blockchain-Technologie, die Bitcoin unterstützt. Hier liegt das Versprechen der Zukunft“, sagte Herr Cheo.